Browse Tag

Salzburg

Grillerei beim Plötz Wasserfall

Endlich war es mal soweit und wir haben den Weg zur Plötz bei Ebenau geschafft! Vier Mühlen, ein schöner Wasserfall und eine supernette Grillerei waren unsere Zutaten für einen gemütlichen Familienausflug. Kann ich nur zur Nachahmung empfehlen.

Im Hochseilklettergarten …

Gestern war es soweit: Joana und ich waren einige Stunden im Hochseilklettergarten im Waldbad Anif unterwegs – bis auf den langen Flying Fox haben wir natürliche alle Strecken gemacht und hatten eine super Zeit und viel Spass.

Was ich schnell lernen musste, ist das Festhalten in den Fangnetzen nach dem Flying Fox – danke nochmal Joana für’s Rüberziehen ….

Muttertagspaddeln

Am Muttertag war’s soweit: wir eröffneten die Kajak- & Lagerfeuersaison 2011. Wir hatten unseren aufblasbaren 2er „Le Melon“ sowie meinen Flair dabei und nach einem kurzen Mittagsschlaf war es soweit: Nino stürmte zu meinem Kajak und los gings … schaut euch einfach die Fotos an und ihr wisst, daß er ein Kajakfan ist :)

Mosabuam Anders Mobil

Wir sind immer auf der Suche nach coolen, neuen Fortbewegungsmitteln – vor allem HPVs (=Human Powered Vehicles )haben es uns angetan. In letzter Zeit haben wir alle drei dann auch fleissig getetstet. Angefangen hat alles beim SalzburgAndersMobil, wo wir die Naja-jetzt-sind-wir-mal-damit-gefahren Seqways, die überraschend guten ElektroBikes der SalzburgAG und das supergeniale Hochrad des Veloclub Salzburg ausprobierten. Weiter gings mit Eva’s Liegedreirad, das ich in 3 Tagen fleissig testete und leider zu dem Schluß kam, dass es nicht alltagstauglich für mich ist …

Und dann legte natürlich Nino wieder voll los mit seiner Mobilität. Krabbeln ist kein Problem mehr (ja, die Regale haben wir gestern umgeräumt) und hochziehen/stehen geht auch schon ….

Salzburger Wasserspiele

Wow – die letzten 3 Tage waren echt aquatisch. Samstag und Sonntag gings zum Baden an den  Kuchler See (mit dem genialen Sprungseil ins Wasser) und zum Bodyboarden in der Salzach. Dabei haben wir dann gleich die Surflocals bewundert. Echt cool wie sie sich mit dem Seil reinziehen aber mit dem Bodyboard kommt man einfach auf mehr Surfzeit – keine 15 Surfer die auf eine Welle warten…

… und der Montag nachmittag gehörte natürlich auch ausgenutzt und so gings mit Rose und Wolf in die Strubklamm (oder Almbachklamm). Auf alle Fälle die Klamm unterhalb von der Wiestalstauseemauer. Mit super Rutschen, Sprungen (2 neuen) und dem Dauergrinser war die Zeit in der Klamm mal wieder ganz schnell vorbei …

Paragleiten

Am Mittwoch, 29.7.2009 wars soweit – Werner ging zum TandemParagleiten in die Luft….

Ich traf mich um 14:00 mit Andi (meinem Piloten), Hans und Pit in Aigen bei der Landewiese. Schnell rauf auf den Gaisberg und nach einigen Infos von Andi und dem Windcheck gings los. Wir starteten am Osthang in Richtung Nockstein. Pit flog als erster raus und dann hiess es schon losgehen bzw dann laufen und zapp – waren Andi und ich schon in der Luft. Der Start war schon mal total lustig und dank einer ruppigen Thermik gings bis auf 1560m (ca 300m über dem Gaisberggipfel). Die Auf- und Abwinde machten echt Spass und nach einiger Zeit durfte ich lenken. Jetzt war natürlich Schluss mit Höhe gewinnen, denn ich war auf Steilkurven und Co aus ;)

Nach einer super Begegnung mit einem Greifvogel übernahm Andi wieder die Zügel und rein gings in 2 echt lustige  Spiralen (mit bis zu 60km/h und 12m Sink-/Fallgeschwindigkeit). Dann wars schon Zeit für die Landung die wir super elegant hinlegten …. und die eine Stunde war echt wie im Flug  vergangen.

Für Interessierte gibts noch die .kml Datei des Fluges für GoogleEarth als  Download und nochmal ein großes Danke an den Fly4Fun Salzburg.

3 – 2 – 1 – Zipfl Go

Everthing started on the 1st January 2009 – our first New Year Bigair Contest (NYBC) took place in Gaissau with Zipflbobs, Airboards, Snowboogieboards and more … due to the big success we upgraded our collection of toys with a Zipflbob …

And today – on the 3kings of whatever public holiday – Harry and I did our first backcountry Zipflbob tour. We started with our snowshoes and after ca. 800m altitude difference we arrived at the top of the Taghaube (near Mühlbach). Helmets, ski goggles and handgloves on and off we zipfl’d! The first meters were really scary but soon we got used to our racing machines and we rode the natural halfpipe of the Taghaube.  Just click on the image for some photos.

Some tips for Zipfl.backcountryrider: use a helmet and ski goggles, attach a safety leach between the Zipflbob and your leg/hand and finally: add a anti-slip pad to your Zipflbob ….

Wintertime

Salzburg is green, but the mountains are white. Therefore we hop into the car and chase the snow :)

Just click on the image to discover some shots from Rossfeld, Taghaube and Schlenken.

New lines in town …

It’s amazing. I ride my unicycles since 5 years now and still I find new obstacles right in my neighbourhood …

As you can see, I’m particulary interested in skinny lines …. and I’m already curious what else I will discover!

Logrides and more

I always loved balancing with my municycle and my mountainbike. But thanks to Kyril and Emma (two storms with heavy that causes huge damage) there are now plenty of logrides on our localspot. It’s always important to check if the logs are stable and then go for it – you never know when they are gone…

Another thing: never stop looking and you will find stuff like the concrete drop or the concrete balance line at the beginning of the Glasenbachklamm.

Just check out some of the videostills

Municycling the Schlenken

After celebrating Toni’s 40th birthday on saturday Babsi, Patti, Alex and I ascended the Schlenken on sunday. After the long uphill the ride began: the first part was tough riding due to the steepness, narrow pathes and loose ground. Later the path turns to a forest road and at the end you have some awesome singletrails again. Thanks to Babsi there are some photos to see

Project: Gaisberg complete

Every year some ideas pop in my mind and some of these projects work out perfectly (like my first multiday municycle trip on sardinia), some are still in my head (like the crossing of the UBerg) and today I cleared another project: the first complete Gaisberg ride with my 29′ municylce.

This means a complete up- & downhill on one wheel. I started at at my flat and arrived at the top of the Gaisberg with no meter pushing the bike (but plenty short breaks). After a short relaxing moment I decended on the awesome trails with the speed of the 29′ muni … Overall it took me from my flat to the top 1h50min and 1h30min back to my flat

Filming continuos

Filming continuos for my next upcoming video which will be released in 2007 …

Last weekend Babsi did some awesome filming of my 1 & 2wheel action and to give you an inside view I made some stills …

update: Another 15° day – another videosession … another set of videostills …

A typical untypical winter weekend …

Well, it’s the beginning of december but still we have 10°C and more which is quite untypical. On the other side it was weekend and time to play – which is definitely typical.

This time we decided to ride our bikes – on saturday the bicylce and on sunday the unicylce. Our destinations were the Gaisberg and the Trattberg and on both mountains we enjoyed the typical mountain hut food and awesome trails – ok, time for the photos (made by Hannes and Babsi)