Browse Tag

Urlaubstrip

Holiday Trip

Endlich wieder mal auf der smaragdenen Soca

Nach drei langen Jahren haben wir den Weg auf unsere geliebte smaragdfarbene Soca endlich wieder gefunden. Die Tage verflogen wie verrückt. Mit einer Autopanne (Batteriewechsel…), Kajakaction in Fluss und See, Grillereien, Wanderungen und natürlich viel viel Eis war immer genug los. Nicht zu vergessen natürlich das ganz normale Campleben nach dem wir echt süchtig sind … und unser Resume: ab jetzt gehts wieder mindestens einmal im Jahr an die Soca

Keep Reading

Entdeckungstour in Nord- & Südtirol

Sommer ist immer eine super Zeit für Entdeckungen – und so machten wir uns auf um in Süd- & Nordtirol Neues zu Erkunden. Den Anfang machte die Gegend um Plaus herum mit der Burg Juval und einem Workshop wegen der neuen archeoparc.it Website. Auf dem Weg nach Nordtirol genoßen wir bei einem Eis den Kirchturm im Reschensee und schließlich trafen wir in unserem Hotel bei Imst ein, wo wir Freunde aus der Schweiz trafen. Mit der netten Rosengartenschlucht, dem schönem – aber schlecht betreutem – Ötzidorf, dem hohen Hantenjoch sowie der genialen Picknickecke in Hochimst verbrachten wir ein paar super entspannte Tage. Nicht zu vergessen die Saunaanlage im Hotel mit Schwimmbad und dem Warmen Raum für Nino …

 

Verwandschaftstrip nach Kempten & Lugano

Endlich war es mal wieder Zeit für einen Urlaubstrip mit unserem Bus! Über München ging es in den Allgäu, wo Kajaken, Biken und Kultur am Programm standen. Dann fuhren wir langsam weiter in Richtung Süden – Lindau am Bodensee, Werdenberg – die kleinste Stadt der Schweiz, Hinterrhein und Belinzona waren einige unserer Stops bevor wir in Morcote am Luganer See ankamen. Dort verbrachten wir die letzten Tage unseres Urlaubes bei Babsi’s Schwester  mit Kajaken, Bootsausflügen, Gartenarbeiten und Biken – insgesamt ein superschöner Trip der uns wieder einmal gezeigt hat, wie schön es doch bei uns in den Alpen ist :)

Über Stockholm bis nach Salzburg

Unsere Reise führte uns weiter zu den Minen von Falun, zu Freunden nach Örebro und schließlich ins wunderschöne Stockholm. Dort stieß auch Rose zu uns dazu und gemeinsam gings in den Süden von Schweden. Nach dem enttäuschenden Vimmerby gings nach Kalmar und Öland. Windmühlen und mehr ließen die Zeit ganz schnell vergehen und schließlich erreichten wir Karlskrona. Nach einigen Tagen bei einem Freund gings auf die letzte Etappe unserer Reise: rüber nach Malmö und den Stränden von Skanör bevor wir auf die Fähre nach Rügen fuhren.

Nach einem Tag in Rügen ging unsere TransGermany los und nach 2 Tagen auf Deutschlands Autobahnen erreichten wir nach 9515,1 km wieder Salzburg….

Giro d’Italia

Es war einmal … wieder Zeit für einen Urlaub.

Dieses mal gings für Florian Nino, Babsi und Werner in den Süden. Ziel war das Meer – der erste Stop aber schon in Anger/Bayern. Dann schafften wir es aber schon bis nach Wattens in die enttäuschende Kristallwelt von Swarovski und schließlich gings in den Brennerstau. Doch dank unserem Überall-ist-ein-Campingplatz-Bus bogen wir einfach ins Pflertschertal ab und fanden einen sehr coolen Schlafplatz – nur beim Frühstück waren die 7°C doch a bisserl kalt.

Weiter gings über Klausen und das Sarcatal bis zum Ledrosee. Der Rad/Skateweg wurde von uns gleich an 2 Tagen für super Einrad-Skate-Chariotausflüge genutzt und der türkise See war immer für ein Plantschen gut. Der nächste Stop – Anfo am Idrosee – war nicht so schön wie der Ledrosee doch mit Hilfe der Hängematte und unserer neuen Slackline hatten wir auch hier eine super Zeit.

Wir durchquerten die Poebene und gelangten schließlich in die Küstenberge bei Borgo Taro und nach dem 1050m hohen Passo Centocroci erkundeten wir die super schöne Stadt Varese Ligure. Danach erreichten wir aber wirklich das Meer in Levanto und ich war ganz erstaunt: 2-3m Wellen im Mittelmeer! Also Boogieboard raus und 3h surfen – war echt super. Am nächsten Tag gings dann mit dem Zug in die Cinque Terre Ortschaften mit ihren verwinkelten Gassen und endlosen Stufen – echt schön nur leider zu überlaufen. Auf der weiteren Suche nach einem Campingplatz am Meer wurden wir nach einem halben Tag endlich fündig. Der Campingplatz LaSecca in Moneglia stellt sich als absoluter Glückstreffer heraus. Direkt am Meer gelegen, 5min in die nette Ortschaft, echt gutes Schnorcheln, geniale Einradtouren im Hinterland und supernette Nachbarn. Da wurde aus einer geplanten Nacht gleich mal vier … Naja, und dann mussten wir eh schon wieder nach Hause fahren – noch ein Stop bei Gigi & Roy und Freunden in Innsbruck und dann waren wir schon wieder daheim.

… und wenn sie nicht zu Hause sind, dann schnurpsen sie grad wieder!

A quick visit to the Big Apple

Unbelievably it is already over a month ago that we got back home to Victoria from our weeklong visit to New York City. Our three boys dragged mummy and daddy to Auntie Huong’s and Uncle Jeremy’s wedding and insisted on visiting the zoo. Even though it was an extremely stressy trip we managed to have a good time and do some fun things. Just check out the photos from our trip through the maze that is the NY subways system all the way from Brooklyn to the Bronx Zoo and back, our adventures at the zoo and central park and of course also some photos from the wedding of Jeremy and Huong ;-)

3some time in the Dolomites

Winter is slowly coming nearer and nearer so the three of us decided that it was time for a 5day shorttrip. After a tiny bit of planing we came up with the Fanes region in the Dolomites.

At the Munt de Fanes (in the Rifugio Lavarella) we enjoyed some time of hiking, municycling and mountain yoga/gymnastics/being silly ….
The Col Bechei and especially the descent from the Rif. Lavarella to the Pederü turned out to be fantastic municycling rides – I was really stocked.

After that we circumnavigated the Pragser Wildsee and it was over and out again… back to Salzburg and the preparation of the photos for you …

Our first roadtrip in the MoMo²

After the pain of finding a car Babsi and I finally found our MoMo² – a Toyota Hiace! During the last week we had the chance to go on our first roadtrip. We met Riki, Bernhard & Maxl in eastern tyrol for some whitewaterkayaking on the Drau & Isel and afterwards we hiked to the Karlsbader Hütte and I made a municycle descend.

Then we moved on to the Soca valley where I finally got a good boat again: the Riot Flair 57 (I never liked the Project52 – to unprecise/roundish for my liking). After some paddling & a trip to the bikepark on the Kanin we had to return home …

As always we shot some photos …

Trail surfing on the flowy, giga trails of the Vinschgau

Thanks to an article in a bike magazin Babsi and I ended for a week of biking in Tarsch/Vinschgau/Southern Tyrol. We stayed at the lovely Pension Sachsalber
and thanks to Roman and his free GPS we enjoyed 6 perfect tours – thanks again!

The region around Tarsch itself is just a singletrail paradise with flow on every trail – when you are there just head for the Tarscher Alm and the combination of Path 9/4b/4 or ride up to the Freiberger Alm and continue to the Marzoner Alm. From the follow the trails Nr. 19 & 21. And of course don’t forget the uphill to St. Martin and the descent from the Platzair and the Annaberger Böden …

Allright, enough blabla, here are the photos…

 

Family Fun in Costa Rica

2007 proved to be the most challenging year for Manfred and myself so far. Having two kids under two has given us a new found respect for each other. In the toughest of times we always found ways to deal with the kids and not to mention each other ;-) There is much love and happiness in our family amongst the chaos and sleep deprivation as you can see from the photos.

Keep Reading