Browse Tag

Surfen

Surfing

Carbon- & Wellenzeit in Kuchl

Am 10. November war es soweit: mein neues Fanatic Carbon Pro Paddel kam am Kuchler Badesee zum Einsatz und ich sag nur eins: Irre! Genial! Gewichtslos! Danke nochmal an hangloose für den super Service.
Danach wagte ich mich in die eiskalten Wellen der Salzach. Ist schon erstaunlich wie leicht das SUP selbst auf kleinen Wellen ansurft. Auf den großen Wellen schaffte ich noch keinen Surf sondern nur eiskalte Schwimmer.

Keep Reading

… und noch ein Regentag

Was für ein Tag: die Salzach hat ein megamässiges Hochwasser (die Rallybahn ist geflutet) und der Merkurspielplatz ist ein Latschenparadies. Natürlich gehören solche Riesenlatschen ausgenutzt und so zogen Nino, Babsi und ich los zum Kajakfahren und Skimboarden! Schaut euch doch einfach ein paar Fotos an …

Keep Reading

Regen & Regen … drum auf zum Gras-Skimboarden

Es regnet und regnet ohne Ende … aber mit unserem neuestem Spielzeug – dem Skimboard – machen die Wasserlatschen in den Wiesen gleich megamässig Spaß. Das Video zeigt die Surferlebnisse der ersten Skimboard-Stunde meines Lebens. Mehr in den nächsten Tagen bzw im Sommer dann am Meer.

Audio: Ghost von TheBandRoads

SUP’n auf der Salzach

Nein, wir haben keine Suppe auf der Salzach gegessen – wir waren StandUpPaddling (=SUP). Beim Seidl leihten wir uns 2 Boards aus und schon gings los: von Golling nach Kuchl wagten wir uns auf das wilde Wasser der Salzach, versuchten uns am Kuchler Schwall, entspannten am Kuchler See und paddelten dann noch von Urstein runter nach Salzburg.

Die Wagemutigen waren Babsi, Rose, Nino, Michi und ich am SUP und Thomas begleitete uns mit seinem Kayak und wir sagen nur: wir SUP’n wieder!

Action in der Villa Schaffert

Die letzten Tage verbrachten wir schon superlustig in der Villa Schaffert. Gemeinsam  wurde uns in den letzten Tagen alles nur nicht fad. Es ging zum Meer runter wo ich das erste Mal seit über 15 Jahren wieder am Windsurfbrett stand und mit Wasserstart und Halse happy war. Das Heidelbeer/Schwammerlsuchen endete in einer super Kochsession mit Schwammerlrisotto und Schwarzbeerdatscherl. Unser ewiger Hunger nach Kanelbuller endete in einer Backsession mit 4 Blechen voller Zimtschnecken. Und  Wastl’s Segelrunde mit dem Faltboot endete in einer Rettungsaktion mit dem Surfboard ….

Giro d’Italia

Es war einmal … wieder Zeit für einen Urlaub.

Dieses mal gings für Florian Nino, Babsi und Werner in den Süden. Ziel war das Meer – der erste Stop aber schon in Anger/Bayern. Dann schafften wir es aber schon bis nach Wattens in die enttäuschende Kristallwelt von Swarovski und schließlich gings in den Brennerstau. Doch dank unserem Überall-ist-ein-Campingplatz-Bus bogen wir einfach ins Pflertschertal ab und fanden einen sehr coolen Schlafplatz – nur beim Frühstück waren die 7°C doch a bisserl kalt.

Weiter gings über Klausen und das Sarcatal bis zum Ledrosee. Der Rad/Skateweg wurde von uns gleich an 2 Tagen für super Einrad-Skate-Chariotausflüge genutzt und der türkise See war immer für ein Plantschen gut. Der nächste Stop – Anfo am Idrosee – war nicht so schön wie der Ledrosee doch mit Hilfe der Hängematte und unserer neuen Slackline hatten wir auch hier eine super Zeit.

Wir durchquerten die Poebene und gelangten schließlich in die Küstenberge bei Borgo Taro und nach dem 1050m hohen Passo Centocroci erkundeten wir die super schöne Stadt Varese Ligure. Danach erreichten wir aber wirklich das Meer in Levanto und ich war ganz erstaunt: 2-3m Wellen im Mittelmeer! Also Boogieboard raus und 3h surfen – war echt super. Am nächsten Tag gings dann mit dem Zug in die Cinque Terre Ortschaften mit ihren verwinkelten Gassen und endlosen Stufen – echt schön nur leider zu überlaufen. Auf der weiteren Suche nach einem Campingplatz am Meer wurden wir nach einem halben Tag endlich fündig. Der Campingplatz LaSecca in Moneglia stellt sich als absoluter Glückstreffer heraus. Direkt am Meer gelegen, 5min in die nette Ortschaft, echt gutes Schnorcheln, geniale Einradtouren im Hinterland und supernette Nachbarn. Da wurde aus einer geplanten Nacht gleich mal vier … Naja, und dann mussten wir eh schon wieder nach Hause fahren – noch ein Stop bei Gigi & Roy und Freunden in Innsbruck und dann waren wir schon wieder daheim.

… und wenn sie nicht zu Hause sind, dann schnurpsen sie grad wieder!

Salzburger Wasserspiele

Wow – die letzten 3 Tage waren echt aquatisch. Samstag und Sonntag gings zum Baden an den  Kuchler See (mit dem genialen Sprungseil ins Wasser) und zum Bodyboarden in der Salzach. Dabei haben wir dann gleich die Surflocals bewundert. Echt cool wie sie sich mit dem Seil reinziehen aber mit dem Bodyboard kommt man einfach auf mehr Surfzeit – keine 15 Surfer die auf eine Welle warten…

… und der Montag nachmittag gehörte natürlich auch ausgenutzt und so gings mit Rose und Wolf in die Strubklamm (oder Almbachklamm). Auf alle Fälle die Klamm unterhalb von der Wiestalstauseemauer. Mit super Rutschen, Sprungen (2 neuen) und dem Dauergrinser war die Zeit in der Klamm mal wieder ganz schnell vorbei …

Family Fun in Costa Rica

2007 proved to be the most challenging year for Manfred and myself so far. Having two kids under two has given us a new found respect for each other. In the toughest of times we always found ways to deal with the kids and not to mention each other ;-) There is much love and happiness in our family amongst the chaos and sleep deprivation as you can see from the photos.

Keep Reading

Fun in germany

A public holiday resulted in 4 days in Germany … Babsi, Gina, Carola, Michi, Christian and I enjoyed the awesome bikepark of Bischofsmais with the 4X, Northshores, Freeride and Dualslalom and the always funny wave in Plattling for some kayaking and boogieboarding session ….

And of course there are some photos waiting for you

 

  • 1
  • 2