Laugen-Rauchkäse-Knödel

Durch einen Hinweis von Sebastian hab ich mich an eine neue Knödelvariante gemacht – mit Laugenweckerl!

Alte Laugenweckerl waren schnell gekauft und nach ein paar Tagen zum Trocknen war’s soweit und ich machte mich an den Versuch …


Zutaten

500g Laugenweckerl/Brezn
200g Rauchkäse (beim Hofer gibts den geräucherten Traungold – der ist zb perfekt)
3 Eier
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
ca. 1/2 l Milch
Mehl
Salz

Zubereitung

Zuerst heisst es mal voraus planen, denn die Laugenweckerl müssen in Würfel geschnitten werden und dann muss man ein paar Tage warten bis die Würfel trocken sind.

Aber dann gehts los:  Zwiebel klein schneiden, Petersilie hacken und Käse in Würfel schneiden und alles mit den Laugenwürfeln und einer Prise Salz in einer großen Schüssel verrühren. Die 3 Eier hinzufügen und den ersten Schuß Milch – durchkneten und solange Milch und ev. Mehl dazugeben bis ein schöner – leicht klebriger – Teig entsteht.

Jetzt ists Zeit einen großen Topf mit kochenden Wasser aufzustellen und die Knödel zu formen. Dazu die Hände leicht nass machen und die Knödel wie einen Schneeball zusammenkneten. Sobald das Wasser kocht,  kommen die Knödel hinein und nach 15-20min (je nach Knödelgröße) sind sie fertig zum Servieren in einer guten Gemüsebrühe. Mahlzeit!

Ah und noch eine kleiner Tip am Rande: jetzt ist Bärlauchzeit also einfach bei Spinatknödel den ganzen Spinat durch Bärlauch ersetzen – superyummie!